Volume-Weighted Average Price (V-WAP) Erklärung

(VOLUMENGEWICHTETER DURCHSCHNITTSPREIS)

Kurzfassung

Der VWAP oder auch Volume-weighted average price ist der Durchschnittswert eines Marktes, der im Laufe einer festgelegten Zeiteinheit gehandelt wird, die normalerweise ein Tag ist.

Praxisbeispiel

Händler verwenden den VWAP als Referenz um sicherzustellen, dass ihre Marktentscheidungen mit dem Marktvolumen übereinstimmen.

Händler können ihre Effizienz messen indem sie den Preis mit dem Sie Ihre Marktkäufe oder Verkäufe mit ihrem VWAP vergleichen.

Wenn sie unter dem VWAP gekauft haben, wurden Sie normal platziert.

Wenn sie einen höheren Preis als den VWAP kauften, dann sind Sie nicht für die Händler normal platziert.

Berechnung und Beispiel

Investoren berechnen den VWAP aus der Summe des Wertpapiers gehandelten Dollars mit der Anzahl der gehandelten Transaktionen multipliziert und dann durch die Gesamtheit der gehandelten Transaktionen dieses Wertpapiers/Marktes geteilt, die über die jeweilige Zeiteinheit ausgetauscht werden

Zum Beispiel 3 Käufe in einer bestimmten Zeit, wurden in der einer Stunde gesamt gemacht.

Einer war für 100 Kontrakte für 10 $ pro Kontrakt, einer für 300 Aktien zu 8 $ und der dritte Kauf für 200 Kontrakte für 11 $.

Der VWAP für diesen Markt über die Stunde beträgt 9,33 US-Dollar (= Durchschnittspreis).

Der Händler, der 11 $ pro Aktie bezahlt hat und der Händler der 10 $ gezahlt hat, sind enttäuscht.

Der Händler, der 8 $ bezahlt hat ist glücklich.

V-WAP Berechnung

Verwendung

Bestimmte Investment-/Anlagefonds verwenden den VWAP, was ein imenser Vorteil ist. Der VWAP gibt einem Investor die möglichkeit zu dem in den Rücksetzer hinein zu kommen.

“Wenn der Preis innerhalb eines Tages stark vom VWAP abweicht, kann der Preis unter Druck gesetzt werden, näher an ihn heranzukommen.

Fazit:

Man kann ihn quasi als dynamischen V-Pock ansehen anhand des Volumens welches im Markt abgehandelt wurde.

Die Formel ist fest pro Zeiteinheit, weshalb jeder Ihn sehen kann.

Angebote können im Verhältniss zum Preisdurchschnitt in der jeweiligen Zeiteinheit eines Marktes objektiv beurteilt werden.